Go Search

Autoneum

Autoneum verbessert Produktions- und Logistikprozesse in Asien mit Epicor iScala


Das Unternehmen

Übersicht  

  • Standort-Winterthur, Schweiz, mit rund 50 weiteren Niederlassungen in über 20 Ländern
  • Industrie-Tier-1 Automobilzulieferer
  • Website-www.autoneum.com
Autoneum ist Weltmarkt- und Technologieführer im Bereich Akustik- und Wärmemanagement für Fahrzeuge. Zu den Kunden zählen alle führenden Automobilhersteller in den Schlüsselmärkten Europas, Nordamerikas, Südamerikas und Asiens.

Das Unternehmen entwickelt und fertigt Leichtbau- und Multifunktionskomponenten, Module und Komplettsysteme für den Innen- und Motorraum sowie Hitzeschilde und Unterbodenschutz. Mit seinen innovativen Technologien für Lärm- und Hitzeschutz trägt Autoneum dazu bei, den Komfort und Wert eines Fahrzeugs zu steigern. Die Produkte des Unternehmens senken zudem spürbar das Gewicht von Fahrzeugen, was den Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen reduziert.

Darüber hinaus ist Autoneum der führende Anbieter von spezialisierten Messsystemen für die Fahrzeugakustik zur Bewertung der NVH-Leistung von Komponenten- und Materialeigenschaften.

Das Schweizer Unternehmen mit Sitz in Winterthur beschäftigt über 11.000 Mitarbeiter an fast 50 Standorten in mehr als 20 Ländern.

Hohe Standards

Autoneum arbeitet mit einer Vielzahl von Zulieferern und Automobilherstellern auf der ganzen Welt zusammen, was hohe Standards in Produktion und Logistik erfordert. So basiert das Autoneum Production System (APS) auf einer Kultur der operativen Exzellenz und kontinuierlichen Verbesserung. Der wesentliche Anspruch ist dabei, dass das Unternehmen seinen Status als Tier-1-Automobilzulieferer schützt.

"Die Automobilindustrie fordert von ihren Zulieferern, dass sie strikte Standards einhalten”, sagt Domonkos Gaspar, Leiter der Fertigungsdigitalisierung bei Autoneum. "Der Druck in Produktion und Logistik ist hoch, rationell und effizient zu arbeiten. Eine ERP-Lösung (Enterprise Resource Planning) ist daher unerlässlich, insbesondere um jedes Produkt über den gesamten Herstellungsprozess hinweg lokalisieren und nachverfolgen zu können. Aufträge müssen fehlerfrei, pünktlich und präzise geliefert werden - sonst wird die gesamte Lieferkette unterbrochen.“

Schnelle Geschäftsentwicklung

Autoneums operatives Geschäft in Asien hat in den letzten Jahren ein beispielloses Wachstum verzeichnet. Vor allem der chinesische Markt hat zum Erfolgskurs beigetragen. China ist mit mehr als 27 Millionen produzierten Leichtfahrzeugen pro Jahr der größte Automobilmarkt der Welt und gehört zu den wichtigsten Wachstumsmärkten der Automobilindustrie.

Autoneum China hat in den letzten fünf Jahren kontinuierlich ein Wachstum von jährlich 25 Prozent erreicht und verfügt aktuell über neun Werke in der Region - mit Plänen, weitere zu eröffnen. Dieses schnelle und stetige Wachstum stellte an die Geschäftsabläufe und-prozesse erhebliche Anforderungen, um Schritt zu halten.

"Mit dieser rasanten Marktexpansion in Asien - und den neuen Produktionsanlagen, die vor der Eröffnung stehen - suchten wir ein ERP-System, das mit uns wachsen kann. Zudem brauchten wir einen Partner, der unsere Anforderungen versteht und uns hilft, die Vorteile, die wir von diesem Vorhaben erwarten, auch zu realisieren”, sagte Gaspar. "Wir arbeiteten bereits seit sieben Jahren mit Epicor als Partner in China und kannten die iScala-Lösung gut.

Auch wenn wir andere Optionen unter die Lupe genommen haben, war die neueste iScala-Lösung die logische Wahl für unsere neuen Werke in Nord- und Ostchina. Wir wussten, dass das Epicor-Team die strategische Hilfestellung bieten würde, die wir bei der Entwicklung einer leistungsfähigen, integrierten Lösung für unsere weitere Expansion brauchten.“

Sichtbarkeit und Transparenz verbessern

Epicor arbeitete eng mit Autoneum zusammen und stellte so sicher, dass die neue Implementierung von iScala den Anforderungen entsprach und in bestehende Systeme integriert werden konnte. Die Lösung wurde mit Blick auf Echtzeit-Datenverarbeitung und Transparenz entwickelt, um dem Autoneum-Team eine ganzheitliche Sicht auf die Geschäftsprozesse zu bieten. Dies ermöglicht es den Mitarbeitern, Projekte zu überwachen, Aufträge zu prüfen und das Wachstum bei der Eröffnung neuer Standorte zu unterstützen.

Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt im Werk Shenyang entwickelte Autoneum einen standardisierten Implementierungsprozess und startete den Rollout der neuesten iScala- Lösung in seinem Werk in Taicang, China. Die Idee war, das System als 'Proof of Concept' zu testen und seine Auswirkungen auf die Geschäftsprozesse der Organisation im Detail zu überwachen.

Die iScala-Lösung ermöglicht Autoneum präzise und in Echtzeit zu verfolgen, was in der Produktion geschieht. Die Software bietet dem Team die nötige Transparenz über die Geschäftsdaten. Systembenachrichtigungen sorgen dafür, dass Manager von der Produktion bis zur Auslieferung lückenlosen Einblick und Kontrolle behalten. Durch die Bündelung der Daten aus den Produktionsstätten wird der gesamte Lebenszyklus jeder Komponente nachvollziehbar.

Das Master Data Management (MDM) verbindet alle unternehmenskritischen Daten und ist damit die zentrale Referenz im Datenaustausch zwischen Mitarbeitern und Abteilungen. Diese verbesserte Reaktionsfähigkeit im Datenmanagement ermöglicht es Autoneum, mit Lieferanten, Partnern und Kunden optimierte Lieferketten zu schaffen.

Dank der neuen Funktionen in der Lagerverwaltung, die über einen Epicor-Partner zur Verfügung gestellt wurde, kann Autoneum Produktchargen und Lagerorte anhand von Barcodes identifizieren. Dies ist besonders für die Automobilindustrie wichtig mit ihren strengen Kriterien der Rückverfolgbarkeit aller Komponenten, die in Fahrzeugen verbaut werden.

Nächste Schritte

Nach der erfolgreichen Testphase erfolgen nun die Einführung des neuen Betriebsmodells und der Software-Rollout. Als global operierendes Unternehmen profitiert Autoneum davon, dass die Werke auf dem gesamten Kontinent nun Daten direkt von den verschiedenen Standorten aus eingeben können. Da das Unternehmen in der Region weiter expandiert, wird das Autoneum-Team diese datenbasierten Erkenntnisse dazu nutzen, sein operatives Geschäft kontinuierlich zu verbessern und weiteres Wachstum zu fördern.

"iScala ermöglicht es uns, die richtigen Entscheidungen zur richtigen Zeit zu treffen, was für schnell wachsende Unternehmen wie das unsere entscheidend ist“, kommentiert Gaspar. "Operativ setzen wir auf standardisierte Prozesse, Datenbestände und Reporting. Als international tätiges Unternehmen mit hohen Anforderungen an grenzüberschreitenden Handeln können wir mit iScala globale Strategien umsetzen, da wir nun über die nötige Transparenz unserer Geschäftsabläufe verfügen.”

"Wir freuen uns auf den Rollout der Lösung für alle unsere Werke in der Region mit dem Ziel, unser Unternehmen weiter wachsen zu lassen. Um dies zu erreichen, sind wir auf einen kompetenten und flexiblen Partner wie Epicor angewiesen, der uns nicht nur bei einem einzelnen Projekt unterstützt, sondern auf strategischer Ebene über alle unsere Geschäftsaktivitäten hinweg”, erklärt Gaspar abschließend.



Success Highlights:

Herausforderungen

  • Standardisierte Prozesse innerhalb einer Region sollten für mehr Effizienz sorgen
  • Spezifische Anforderungen von Kunden mussten berücksichtigt werden
  • Strategischer Technologiepartner sollte das operative Geschäft unterstützen
  • Hohe Standards in Produktion und Logistik mussten durchgängig sichergestellt werden

Lösung

  • Epicor® iScala® und iCollect

Vorteile

  • Effiziente, standardisierte Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette
  • Verbesserte Sicht und Transparenz im operativen Bereich
  • Schlanke Geschäftsabläufe
  • Einführung eines Masterdaten- Managements
  • Schaffung der Grundlagen für weitere Prozessverbesserungen und Digitalisierung

small-menu-callout.png
small-logo.png