So bleibt Ihr Unternehmen auf Wachstumskurs

Wie werden die Fertigungsdaten in Ihrem Unternehmen verwaltet? Falls dazu etwa Excel-Tabellen und E-Mails genutzt werden, dann haben Sie bestimmt schon oft gedacht, dass das auch besser gehen müsste. Was wäre, wenn Sie folgende Probleme lösen könnten?

  • Zeitaufwendige manuelle Kalkulationen, die sich nur schwer validieren und teilen lassen
  • Uneinheitliche, fehleranfällige Dateneingabesysteme
  • Eingeschränkte Berichtsfunktionen, die nur begrenzte Einblicke in die Unternehmensleistung bieten

Bestimmt möchten Sie ungehindert Verbesserungspotenziale erkennen können und dafür sorgen, dass Ihr Unternehmen auf Wachstumskurs bleibt. Ohne ein zentrales System für die Verwaltung und den Austausch von Informationen kann sich die Umsetzung dieser Ziele jedoch als schwierig erweisen.

Da eine ERP-Lösung (Enterprise Resource Planning) eine viel effizientere Datennutzung ermöglicht, kann ein solches System für Ihr Unternehmen den entscheidenden Unterschied ausmachen.

Was ist ERP und wie kann ich davon profitieren?

Mit einer ERP-Lösung können Sie unternehmensübergreifend Informationen in einem zentralen System zusammenführen, auf das jeder berechtigte Nutzer zugreifen kann. Eine effiziente ERP-Lösung ermöglicht die Automatisierung und Optimierung von Arbeitsabläufen, sorgt für Echtzeittransparenz der Betriebsabläufe und steigert die Produktivität.

Möglicherweise haben Sie bereits darüber nachgedacht, Ihr derzeitiges Informationsmanagement durch eine ERP-Lösung zu ersetzen oder zu erweitern.

Sind Sie von dieser Idee abgekommen, vielleicht weil Sie hohe oder unbekannte Kosten, Betriebsunterbrechungen während der Implementierung oder eine lange Vorlaufzeit befürchten?

Es kann auch sein, dass Sie hohe oder unbekannte Kosten, Betriebsunterbrechungen während der Implementierung oder eine lange Vorlaufzeit befürchten und deshalb von dieser Idee abgekommen sind.

Aus Gesprächen mit verschiedenen Führungskräften, insbesondere aus kleineren Fertigungsbetrieben, wissen wir, dass die Implementierung einer ERP-Lösung oft als zu ehrgeizig oder riskant empfunden wird, ungeachtet der Vorteile.

Epicor bietet die Alternative

Wir sind davon überzeugt, dass auch kleinere Fertigungsbetriebe, die auf Lager oder auf Bestellung produzieren, mit einem ERP-System echten Mehrwert erwirtschaften können. Deshalb haben wir für genau diese Unternehmen ein besonders günstiges Angebot mit den Standardfunktionen von Epicor ERP zusammengestellt. Unsere ERP-Lösung

  • beginnt bei 115.000 EUR*, also weniger als der Hälfte der üblichen Gesamtkosten einer konventionellen ERP-Installation,
  • ist üblicherweise in drei bis sechs Monaten einsatzbereit und
  • bietet eine skalierbare Plattform, die das Wachstum Ihres Unternehmens unterstützt.

Darüber hinaus setzen Sie mit Epicor ERP auf eine Lösung, die speziell für die Fertigungsbranche entwickelt wurde. Deshalb umfasst sie auch alle wichtigen Funktionen, die Sie als Wettbewerbsvorteil und Wachstumstreiber nutzen können. Hierzu zählen die Bereiche Finanzbuchhaltung, Vertriebs-, Produkt-, Lieferketten- und Produktionsmanagement und Planung.

Sie werden feststellen, dass Sie mit Epicor ERP:

  • Best Practices nutzen können, die zur Effizienzsteigerung beitragen,
  • aufgrund der übersichtlichen und modernen Oberfläche von einer breiten Nutzerakzeptanz profitieren,
  • wirtschaftlich sinnvolle Entscheidungen treffen können, die Ihre Umsätze und Margen maximieren,
  • mit weniger Aufwand mehr erreichen und neue Kollaborations-, Innovations- und Automatisierungsmöglichkeiten entdecken und
  • durch sichere Fernzugriffsfunktionen die Telearbeit unterstützen können.

Sind Sie bereit, Ihrem Unternehmen neuen Schub zu geben?

Wenn Sie mit umständlichen Excel-Tabellen und E-Mails Schluss machen möchten und das Wachstum Ihres Unternehmens mit einer bezahlbaren ERP-Lösung unterstützen wollen, dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Kontakt.  

Lesen Sie weiter und informieren Sie sich über die Funktionen und Vorteile von Epicor ERP für kleinere Fertigungsbetriebe. 

* Einschließlich Lizenzen und Softwarewartung im ersten Jahr. Zuzüglich Reisekosten und Spesen. Der endgültige Preis unterscheidet sich von Kunde zu Kunde.