Epicor ERP Software
   Global Sites

Governance, Risk und Compliance

Das moderne unternehmerische Umfeld ist sowohl hoch komplex als auch hoch reguliert. Auch die größten Unternehmen kämpfen um ihre Wettbewerbsfähigkeit in den sich ständig verändernden globalen Märkten. Das Umschiffen einer Vielzahl von rechtlichen, regulatorischen und Lieferkettenklippen ist schwieriger denn je. Zukunftsorientierte Unternehmen begreifen diese Herausforderung als Chance, um ihren Erfolg zu steigern. Voraussetzung dazu ist die Umsetzung sogenannter Governance-, Risiko- und Compliancestrategien (GRC). Diese Strategien kontrollieren die Risiken und sichern die regulatorische Compliance - Grundlagen für wirtschaftlichen Erfolg.

Compliance ist Ziel und Zweck der Epicor® GRC Lösungen. Jede neue Funktionalität soll offizielle internationale Standards und Verfahren einhalten. Dazu gehören Standards der unternehmerischen und finanziellen Governance, zum Beispiel internationale Rechnungslegungsstandards nach IAS (International Accounting Standards, IFRS (International Financial Reporting Standards) und US-GAAP. Gleichzeitig werden internationale Handelsstandards erfüllt, zum Beispiel die RoHS-Richtlinie der EU (restriction of the use of certain hazardous substances in electrical and electronic equipment) zur Beschränkung der Verwendung gefährlicher Stoffe, die WEEE-Richtlinie der EU (Waste Electrical and Electronic Equipment) und das nordamerikanische Freihandelsabkommen (North American Free Trade Agreement - NAFTA).

Die Einhaltung weit reichender Regulierung wie dem Sarbanes-Oxley Act (SOX) und anderer neuer und sich verändernder regulatorischer Vorgaben basiert auf der Umsetzung und der Dokumentation interner Kontrollen, Verfahren und Prozesse. Epicor legt großen Wert darauf, in Zusammenarbeit mit den Kunden den optimalen Einsatz unserer Software und unserer Leistungen sicherzustellen, damit die jeweils spezifischen Compliance-, regulatorischen und Governanceziele erreicht werden können.

Die Verfügbarkeit von Energie und die langfristigen Folgen des Klimawandels rücken immer stärker ins Zentrum betriebswirtschaftlicher Entscheidungen. Hier geht es in erster Linie um Bereiche, auf die die Unternehmen selbst Einfluss ausüben können, nämlich die Reduzierung der CO2-Emissionen und die Energieeinsparung entlang der gesamten Lieferkette. Trotz der Tatsache, dass Anreize der öffentlichen Hand in diesen Bereichen noch in den Kinderschuhen stecken, erkennen immer mehr Unternehmen, dass Umweltinitiativen mehr sind als Kosmetik. Im Gegenteil: Sie bieten konkrete Gewinnmöglichkeiten und Kosteneinsparungen und tragen so direkt zum finanziellen Wert eines Unternehmens bei.

Lösungen für Ihre Unternehmensziele

  • Auf Anwendungsebene integrierte Instrumente zur Risikosteuerung und zum Business Process Management (BPM) bieten Auditpfade und sichere Automatisierung der Workflows – Schlüsselelemente der Datenintegrität und der Sicherheit zur Unterstützung der Durchsetzung von Kontrollen und der Optimierung von Leitlinien.
  • Mehr Wissen und eindeutigere Erkenntnisse durch Enterprise Performance Management (EPM). Hier werden die Risikomanagementziele unterstützt, indem die Nutzer allen Veränderungen immer einen Schritt voraus bleiben.
  • Umfassendes Konzept für Product Lifecycle Management (PLM) und hoch modernes Dokumentenmanagement für Unternehmen, die unternehmensweit eine hervorragende Auditorverfolgung und Dokumentenkontrolle benötigen, einschl. RoHS-Unterstützung.
  • Erweitertes Qualitätsmanagement (AdvancedQuality Management - AQM) macht die Auditpfade von Bestandstransaktionen während der Prüfung und während der Verarbeitung von Discrepant Material Reports (DMR) sichtbar und hilft bei der Erstellung der Compliance-Dokumentation, zum Beispiel Certificates of Analysis (COA), Certificates of Quality (COQ) oder Certificates of Compliance.
  • Komplexe Anwender-, Rollen- und Gruppensicherheit trennt je nach Bedarf Pflichten und beschränkt Zugriff auf Daten und Anwendungen. Die Sicherheit aller Objekte, einschl. Formularen, Feldern, Berichten, Menüs und Methoden, wird gewahrt.
  • Schlankes Supply Chain Management (SCM) und Einhaltung globaler Handelsvorgaben, einschl. Definition globaler Handelsstandards für Objekte und Strichcodes wie UPC UCC-12, EAN UCC-13, EAN UCC-8 und GTIN-14.
  • Umfassendes Finanzmanagement, einschl. finanzieller Kontrollen, transparenter und proaktiver Berichte, Audit- und Sicherheitsmanagement.
  • Integriertes Supplier Relationship Management, einschl. strategischer Auftragsvergabe.

GRC ist ein dauerhafter Prozess, der von den Unternehmen verlangt, ihre internen Ressourcen zusammen mit externen Ressourcen zu nutzen, damit alle regulatorischen Anforderungen erfüllt werden. Die Epicor GRC Lösungen bieten mehr Voraussagbarkeit, helfen, das Risiko zu steuern und steigern das Vertrauen aller beteiligten Parteien.


Fragen Sie einen Epicor Unternehmensführung Experten
Verwandte Artikel über Epicor Unternehmensführung


© Epicor Software Corporation Home |  Investoren |  Partner |  Impressum |  SiteMap
Nutzungsbedingungen |  Impressum und Datenschutz Branchen |  Lösungen |  Produkte |  Unternehmen |  Kunden |  Service |  Karriere